Deutschland

Rückgang der Insolvenzen setzt sich fort

Die Zahl der Insolvenzen in Deutschland entwickelt sich weiter rückläufig. Im 1. Halbjahr 2015 wurden 11.100 Unternehmensinsolvenzen (1. Halbjahr 2014: 12.060) und 40.200 Verbraucherinsolvenzen (1. Halbjahr 2014: 43.870) registriert. Die Zahl der Unternehmensinsolvenzen verringerte sich somit um 8,0 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum. Die Zahl der Verbraucherinsolvenzen nahm um 8,4 Prozent ab.

Mittelstand in Hochstimmung – Erwartungen: Optimismus hält bis in den Winter

Die Geschäfte im deutschen Mittelstand laufen derzeit sehr gut. Das verdeutlicht der Creditreform Geschäftsklimaindex (CGK),der mit plus 23,0 Punkten einen neuen Höchststand erreicht hat (Herbst 2014: plus 18,4 Punkte). Sowohl die Lageeinschätzungen, als auch die Erwartungen der 3.949 befragten Unternehmen zeigen sich gegenüber dem Vorjahr verbessert. Neben der stabilen Binnenkonjunktur hat auch der wieder erstarkte Außenhandel dem Mittelstand weiter Auftrieb gegeben. So stieg der Teilindex, der die Lagebeurteilungen zusammenfasst, von plus 19,1 auf plus 23,5 Punkte. Ausgesprochen optimistisch sind auch die Geschäftserwartungen: Dieser Teilindex erhöhte sich von plus 17,6 auf plus 22,5 Punkte.