Wirtschaftslage


Weiter gute Stimmung am Bau, andere Bereiche haben zunehmend Sorgen

Das Handwerk präsentiert sich weiter stark und ist damit eine wichtige Konjunkturstütze der Konjunktur in Deutschland. Das zeigt die Frühjahrs-Umfrage der Creditreform Wirtschaftsforschung, an der rund 1.150 Betriebe teilnahmen. Demnach beurteilt eine deutliche Mehrheit von 76,2 Prozent der Befragten die Geschäftslage als sehr gut bzw. gut. Gegenüber dem Vorjahr (77,5 Prozent) hat sich das Stimmungsbild nur wenig abgeschwächt. Überragend ist die Geschäftslage insbesondere im baunahen Handwerk. Hier nahm die Zahl der positiven Bewertungen noch einmal zu. Deutlich verschlechtert hat sich hingegen die Stimmungslage im Metallgewerbe, das häufig direkter von der Industriekonjunktur abhängt. Weniger zufrieden als noch im Vorjahr zeigt sich auch das Kfz-Gewerbe.


Mittelstand stemmt sich gegen die Rezession

Im Gefolge der schwachen Industriekonjunktur hat sich auch im deutschen Mittelstand die Stimmungslage spürbar verschlechtert. Der Creditreform Geschäftsklimaindex für die mittelständische Wirtschaft erreichte auf Basis der aktuellen Herbstbefragung einen Wert von 17,1 Punkten. Das sind gut 10 Punkte weniger als zum Vorjahreszeitpunkt (27,6 Punkte). Insbesondere die Geschäftserwartungen als Teilkomponente des Geschäftsklimas haben deutlich nachgegeben.