Deutschland


Überschuldung der Verbraucher nimmt zu

Im Regierungsbezirk Unterfranken sind 76.023 erwachsene Einwohner ab 18 Jahre überschuldet (Stichtag: 1. Oktober 2017). Die Zahl der überschuldeten Personen erhöhte sich gegenüber 2016 um 1.751 Personen. Dabei war der Anstieg in Unterfranken prozentual gesehen mit + 2,4 Prozent mehr als doppelt so stark wie in Deutschland insgesamt (+ 1,0 Prozent).

Niedrigster Stand der Unternehmensinsolvenzen seit 23 Jahren

In Deutschland geht die Zahl der Insolvenzen weiter zurück. Im Jahr 2017 wurden von Creditreform insgesamt 116.000 Insolvenzfälle registriert (2016: 122.590). Die Zahl der Insolvenzen verringerte sich das siebte Jahr in Folge und erreichte den niedrigsten Stand seit dem Jahr 2003. Rückgänge gab es sowohl bei den Unternehmensinsolvenzen (minus 6,3 Prozent) als auch bei den Verbraucherinsolvenzen (minus 6,7 Prozent). So hatten im Jahresverlauf insgesamt 72.100 Verbraucher Insolvenz angemeldet (2016: 77.260). Die Zahl der Unternehmensinsolvenzen ging von 21.560 auf 20.200 zurück.