Schuldneratlas

Für die gesamte Bundesrepublik wurde zum Stichtag 1. Oktober 2014 eine Schuldnerquote von 9,90 Prozent gemessen. Die Überschuldung der Verbraucher hat in Deutschland gegenüber dem Vorjahr zugenommen. Betroffen sind zusätzlich 90.000 Personen - insgesamt sind 6,7 Mio. Bürger überschuldet. Über die Hintergründe und die Strukturen informieren wir ausfühlich.

Im Oktober 2013 zählt Deutschland 6,58 Mio. überschuldete Privatpersonen. Im Vorjahr lag die Zahl geringfügig höher (6,59 Mio.) Die Schuldnerquote betrug 2012 noch 9,65 Prozent, im Jahr 2013 sind es 9,81 Prozent. Die Erhöhung der Quote kommt durch die Revision der Einwohnerzahlen in Deutschland zustande: Das Statistische Bundesamt erkannte auf der Basis eines neuen Zensus, dass Deutschland tatsächlich weniger Einwohner zählt als bisher angenommen. Die aktuelle Quote der Schuldner von 9,81 Prozent errechnet sich auf der Basis von 67,13 Millionen volljährigen Erwachsenen. 3,33 Mio. Haushalte sind überschuldet und nachhaltig zahlungsgestört.